Banner

Vorbericht HSG Würm-Mitte - 11.11.2017

Derby-Zeit!

Am Samstagnachmittag um 16:30 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen der Damen des ASV Dachau mit der HSG Würm-Mitte. Ein Spitzenspiel wie es im Buche steht, denn der Tabellenführer der Bayernliga empfängt im Heimspiel den Tabellendritten. Doch wie auch immer die aktuelle Tabellensituation beider Mannschaften ist, es ist kein Hinweis auf die Kräfteverhältnisse in diesem Spiel. Es ist ein Derby und dazu noch eines, welches man in dieser Konstellation nicht erwarten konnte. Auf der einen Seite die HSG Würm-Mitte, vor der Saison als heißester Aufstiegsfavorit gehandelt, auf der anderen Seite der ASV Dachau, nach einer verkorksten Vorjahressaison auf dem Weg zu alter Stärke und neuem Selbstbewusstsein.

Während Würm etwas stotternd in die Saison gestartet ist, läuft es bei den Stadtwalddamen momentan wie am Schnürchen. Doch die Wildkatzen aus Würm haben sich mit ihrem letzten Heimauftritt gegen Bergtheim eindrucksvoll zurück gemeldet. Mit 35:22 wurde die Spitzenmannschaft aus Unterfranken überraschend deutlich in die Schranken gewiesen. Mit diesem Rückenwind kreuzt die HSG in Dachau auf und möchte, so ihre eigenen Worte, auch den ASV Damen „ein wenig die Suppe versalzen“. Die wiederum haben wenig Grund, mit Sorgenfalten in die Partie zu gehen. Bis hier hin ist die Saisonbilanz makellos, die Form ist gut und die Vorfreude auf das Derby riesengroß!

Große Überraschungen wird es für beide Mannschaften nicht geben, dafür kennt man sich zu gut, es ist also zu erwarten, dass es ein Spiel auf Augenhöhe wird. Ein erster Höhepunkt dieser noch jungen Saison, die Frage nach dem Sieger wird wohl zum großen Teil über die Tagesform entschieden. Dachau hält trotzdem alle Trümpfe in der Hand, noch ist man ohne jeden Punktverlust, Würm wiederum muss gewinnen, wenn sie nicht abreißen lassen wollen. Es riecht sehr nach einem spannenden und leidenschaftlichen Spitzenspiel, auf das alle mit großer Vorfreude hin fiebern. Ganz Dachau sollte also wissen, wo sie am Samstagnachmittag um 16:30 Uhr sind. Die Mannschaft freut sich auf viele Zuschauer.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: